RehaCenter Dortmund - Physikalische Therapie

Physikalische Therapie

Wärmetherapie
Ziele der therapeutischen Wärmeanwendung sind Schmerzlinderung, Entzündungshemmung, Abnahme von Muskelverspannungen, Durchblutungssteigerung und eine verbesserte Dehnbarkeit bindegewebiger Strukturen. Beispiele sind die warme Hydrotherapie (Fango). Auch Infrarot- bzw. Rotlichtbehandlungen sowie spezielle Ultraschallbehandlungen werden zur örtlichen Wärmetherapie eingesetzt.

Kältetherapie
Auch durch Anwendung von Kälte können eine Schmerzlinderung sowie eine Entzündungshemmung erzielt werden. Im Gegensatz zur Wärmetherapie wird die Kältebehandlung besonders bei akuten Arthritiden (Gelenkentzündungen), aktivierten Arthrosen (mit schmerzhafter Schwellung und Bewegungseinschränkung des betroffenen Gelenkes) oder Reizzuständen im Bereich von Sehnen oder Schleimbeuteln eingesetzt. Weitere erwünschte Effekte sind eine Hemmung der Ödembildung sowie eine Reduktion von Muskelverspannungen. Anwendungsbeispiele: Eis oder Kältemanschetten.

Elektrotherapie
Bei der Elektrotherapie werden niederfrequente Stromformen zur Schmerzlinderung eingesetzt. Die wichtigsten Anwendungsbereiche der Elektrotherapie sind akute und chronische Schmerzzustände bei degenerativen (Verschleiß-)Erkrankungen des Bewegungsapparates und chronischen-entzündlichen Erkrankungen (z. B. rheumatische Erkrankungen).

Formen der Elektrotherapie sind zum Beispiel die Galvanisation (Gleichstrom), die vor allem bei Nervenreizungen im Bereich der Wirbelsäule eingesetzt wird oder das Stangerbad, das eine Kombination aus Vollbad und Elektrotherapie darstellt. Erwünschte Wirkungen des Stangerbads sind eine Herabsenkung der Schmerzschwelle sowie eine Abnahme von Muskelverspannungen. Die transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS) hat den Vorteil, dass sie vom Patienten selbst durchgeführt werden kann. Nach Einweisung durch den Arzt erhält der Patient für einige Zeit ein eigenes Gerät. TENS wird eingesetzt bei Muskel- und Skelettschmerzen, Nervenschmerzen, Schmerzen nach Verletzungen oder Amputationen.